Pendelzeit ist Serienzeit

Wer kennt das nicht? Die Liste an Filmen und Serien die man ansehen möchte wird immer länger, die Zeit diese „abzuarbeiten“ wird immer weniger. Wir pendeln in die Arbeit, auf die Uni und zur Schule und abends bleiben noch ein paar Stunden um die neusten Folgen anzusehen. Wäre es nicht toll, auch tagsüber Zeit zu finden um die Lieblingsserie zu schauen und den Arbeitsalltag etwas aufzulockern?

So pendeln Österreicher

Wie die Kleine Zeitung berichtet, pendelt jeder fünfte Österreicher im Jahr 2018 bis zu 90 Minuten um in die Arbeit zu gelangen, etwas mehr als der Durchschnitt in Europa. Auch in Wien ist der Großteil der Arbeitnehmer 16 bis 30 Minuten unterwegs um zu seinem Arbeitsplatz zu gelangen (awblog.at). Lange Pendelzeiten tragen zur Unzufriedenheit bei und sogar 21% der Pendler die 90 Minuten oder mehr unterwegs sind, suchen aktiv nach einem neuen Job. Da ein Arbeitsplatzwechsel jedoch nicht immer einfach ist und auch die Alternativen ebenfalls oft mit pendeln verbunden ist, sollten wir die Zeit so unterhaltsam wie möglich gestalten – denn 90 Minuten gependelt sind 2 Episoden deiner Lieblingsserie.

Deine Möglichkeiten in den Öffis

Wer nicht selbst fährt, der kann die Zeit natürlich am Besten nutzen. Wenn du mit den Zügen der ÖBB oder der Westbahn pendelst bist, hast du vermutlich auch den meisten Platz um dein Notebook mitzunehmen. Dort sind in der Regel auch Tische vorhanden auf denen du deinen Laptop abstellen kannst.

Weniger Platz hast du in Bus, Bim und U-Bahn. Doch auch dort kannst du in den Genuss deiner Lieblingsserie oder eines YouTube-Videos kommen. Mit deinem Smartphone hast du dein ganz privates Kino immer mit dabei und wirst immer gut unterhalten. Dadurch kannst du auch im Taxi oder Uber deine Serien schauen, falls du es zum Beispiel einmal eilig zum Bahnhof hast.

Kopfhörer nicht vergessen!

So gut dir vermutlich deine Serie oder dein Film gefällt, die anderen Fahrgäste haben vermutlich nicht die gleiche Freude wie du daran. Bitte nimm dir Kopfhörer mit, damit du den Sound auch genießen kannst ohne andere Fahrgäste zu stören. Das Erlebnis ist mit Kopfhörern ja sowieso viel besser!