Carsharing vs. Autovermietung
Wo ist der Unterschied?

Im Schnitt sind Fahrzeuge 23 Stunden am Tag „Stehzeuge“. Das geht aus einer aktuellen Studie der Statistik Austria hervor. Das bedeutet, dass Autos den größten Teil der Zeit nicht für das genutzt werden, wofür sie angeschafft wurden: Personen oder Dinge von A nach B zu bringen. Ein Problem, für das private und gewerbliche Carsharing Anbieter eine Lösung bieten. Wenn du ein Auto brauchst, steht dir eines zu Verfügung. Oder wenn du dein Auto gerade nicht benötigst, kannst du es anderen überlassen. Das bedeutet, du bezahlst nur für die tatsächliche Nutzung oder kannst sogar Geld mit deinem Auto verdienen. In den letzten Jahren hat sich die Mobilität stark verändert und viele neue Anbieter haben ihre Services vorgestellt. Viele dieser Dienstleistungen umfassen ein unterschiedliches Leistungsangebot und schmücken sich mit neuen und alten Begriffen. Die wichtigsten sind hierbei Carsharing und Autovermietungen. Doch worin genau besteht der Unterschied zwischen Carsharing wie car2go und DriveNow und klassischen Autovermietungen?

Carsharing und klassische Autovermittlung

Carsharing wie car2go und DriveNow

Carsharing Vermittler wie car2go und DriveNow haben ein bestimmtes Geschäftsgebiet festgelegt. In diesem können die Fahrzeuge angemietet und wieder abgestellt werden. Die Autos sind rund um die Uhr verfügbar und können nach erfolgreicher Registrierung beim Anbieter jederzeit genutzt werden. In der Regel werden die Autos über eine Smartphone-App reserviert und aufgesperrt. Du siehst in der App gleich alle Informationen über dein Fahrzeug: Modell, Türen, Tankfüllstand und bei Elektroautos auch die Batterie. Nach der Fahrt wird die Miete über die Smartphone-App wieder beendet und die Abrechnung läuft über das angegebene Zahlungsmittel. Die Fahrtzeit wird Minutenweise abgerechnet und die Kosten für den Kraftstoff und die Versicherung sind bereits inkludiert.

Autovermietung

Anders als beim Carsharing sind Fahrzeuge von herkömmlichen Autovermietungen nicht an ein Geschäftsgebiet gebunden. Mietwagen können zu den Öffnungszeiten an Stationen angemietet werden und oftmals auch an anderen Stationen, oft sogar in anderen Städten, wieder zurückgegeben werden. Oft wählst du im Voraus nur eine Fahrzeugklasse und kein bestimmtes Auto aus. Verbunden mit der Anmietung ist meistens auch das Ausfüllen von Dokumenten und Mietverträgen. Die Bezahlung erfolgt vor der Reise. Abgerechnet wird auf Tages- oder Kilometerbasis und das Auto muss vollgetankt zurückgegeben werden. Bei den meisten Autovermittlern können Extras wie Versicherungen oder Navigationssystem gegen Aufpreis dazu gebucht werden. Die Versicherungen sind oft mit einer Selbstbeteiligung verbunden.

Überblick Carsharing und Autovermietung
CarsharingAutovermietung
Abrechnungpro Minutepro Tag oder Kilometer
Öffnungszeit24/7Öffnungszeit der Station
KraftstoffinklusiveRückgabe vollgetankt
RückgabeAbstellen im GeschäftsgebietAn Station, auch in anderer Stadt möglich
VersicherungVollkaskogegen Aufpreis, oft Selbstbeteiligung

Die Grenze zwischen Autovermietung und Carsharing verschwimmt

Mit dem technischen Fortschritt und der Digitalisierung werden jedoch die Prozesse immer einfacher und die Grenze zwischen Carsharing und herkömmlicher Autovermietung immer ungenauer. Dadurch können nun auch private Fahrzeughalter ihr Auto auf Plattformen wie carsharing24/7 und Drivy einer breiten Zielgruppe zur Verfügung stellen. Auf diesen privaten Carsharing Plattformen wird das eigene Auto gegen einen Tagespreis vermietet. Dies passiert ganz schnell und einfach über eine Website oder mobile App, die auch den Abschluss des Mietvertrags und die Abrechnung übernimmt. Bei Drivy können aufgerüstete Fahrzeuge auch direkt mit der App entsperrt werden, sodass ein Treffen mit dem Vermieter zur Übergabe nicht zwingend notwendig ist und man somit auch nicht mehr an Öffnungszeiten gebunden ist. Die Fahrzeuge sind ebenfalls versichert.

Auch die ÖBB bieten mit ihrem neuen Carsharing-Angebot Rail&Drive eine Alternative für die letzte Meile vom Bahnhof nach Hause. Dieses ist zwar rund um die Uhr verfügbar, die Fahrzeuge müssen jedoch wieder am Abholort zurückgegeben werden. Die Abrechnung erfolgt auf Stundenbasis.

Eine weitere Form des Carsharings sind auch Mitfahrzentralen wie zum Beispiel blablacar. Dort findest du für deine Strecke Fahrer oder kannst Mitfahrer finden und so die Auslastung deines Autos erhöhen. Dies verringert am Ende nicht nur den Verkehr auf den Straßen, sondern schont auch das Geldbörserl.

Carsharing und herkömmliche Autovermittlung

Soll ich jetzt ein Auto mieten oder Carsharing benutzen?

Dies hängt natürlich von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Überlege dir, für welchen Zeitraum du dein Fahrzeug brauchst und welche Strecke du zurücklegen möchtest. Wenn du nur innerhalb der Stadt Wien kurz unterwegs bist, so bietet sich das unkomplizierte Carsharing von car2go oder DriveNow an. Bei Tagesausflügen oder gar Urlauben über mehrere Tage ist vermutlich ein Fahrzeug einer Autovermietung oder eines privaten Anbieters über carsharing24/7 oder Drivy die bessere Wahl. Dort kannst du dir individuell nach deinen Bedürfnissen dein Paket schnüren und auch das richtige Fahrzeug für deine Anforderung wählen. Denn vielleicht erfordert deine Reise mehr Platz oder sogar einen Allrad-Antrieb?

Die wegfinder App unterstützt dich bei der Auswahl

Um die richtige Auswahl zu treffen musst du nicht alle Anbieter kennen und ihre Plattformen nach dem besten Angebot durchforsten. Nutze den wegfinder Routenplaner um deine Strecke von A nach B zu planen und die App zeigt dir alle verfügbaren Möglichkeiten an. Vergleiche Carsharing Anbieter wie car2go, Drivy und carsharing24/7 mit Angeboten der Autovermietungsplattform auto europe und wähle das für deine Bedürfnisse passende Verkehrsmittel. Die App zeigt dir den genauen Standort, Tankfüllstand, Modell und Preise für dich zum Vergleichen an.

Der Routenplaner für ganz Österreich!

wegfinder zeigt dir in Österreich all deine Möglichkeiten wie du an dein Ziel kommst. Unser Routenplaner mit Carsharing wie car2go, Scooter-Sharing, Bikesharing, ÖBB und allen Öffis. Probier unsere gratis App jetzt direkt aus!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Hier gibt’s mehr:

Skigebiete und Thermen rund um Wien gut erreichbar
Weihnachtsmarkt Österreich
Weihnachtsmarkt Wien
Feature Friday car2go - So findest du dein nächstes car2go mit wegfinder
Der große Carsharing Vergleich in Wien
Carsharing vs Autovermietung - Was ist der Unterschied?
wegfinder auf Digital City Wien

Der Weg ist nicht das Ziel | Digital City Wien

https://digitalcity.wien/17487-2/
car2go Carsharing Standorte in wegfinder